Premergency im Einsatz

Unsere Workshops für Ihre Bedarfsplanung

Mit der Entwicklung unserer Analyseplattform Premergency haben wir uns zum Ziel gesetzt neue Standards in der Feuerwehrbedarfsplanung zu setzen. Ein weiteres Ziel von Premergency ist es, diesen Prozess für alle beteiligten Parteien leichter zu gestalten. Denn Brandschutzbedarfsplanung (bzw. Feuerwehrbedarfsplanung) ist eine mühsame und komplizierte Aufgabe, die Städte und Gemeinden vor eine große Herausforderung stellt. Mit Premergency wollen wir diese Hürden überwinden und dafür sorgen, dass Feuerwehren den Schutzbedarf ihres Einsatzgebietes täglich analysieren können.

Einführung in Premergency

Unser Blog dient dazu, Ihnen unsere Software Premergency näher zu bringen.  Vielleicht haben Sie bereits unseren Artikel „Der Feuerwehrbedarfsplan mit Premergency“ gelesen und wissen somit, wie die Bedarfsplanung mit Premergency funktioniert. Möglicherweise erscheint Ihnen die Arbeit mit Premergency aber weiterhin als kompliziert. Für diesen Fall bieten wir Workshops zur Feuerwehrbedarfsplanung an, um unseren Kunden eine Einführung in die Bedarfsplanung mit Premergency zu geben.

Premergency ist ein Produkt der niologic GmbH, eine Data Science und Technologie Beratung mit Sitz bei Köln. Das Team von niologic zeichnet sich durch einen interdisziplinären Ansatz und Expertise in den Bereichen IT, Feuerwehr, Physik und Mathematik aus. Als erfahrenes Beratungsunternehmen unterstützen wir unsere Kunden bei branchenspezifischen Problemen und bei der Einführung von Digitalprodukten.

Unsere Workshops zur Feuerwehrbedarfsplanung verbindet somit unser Fachwissen aus IT, Brandschutz und Unternehmensberatung.

Optimierte Prozesse in küzester Zeit

In nur einem halben Tag zeigen wir Ihnen, wie Sie Premergency sinnvoll in Ihre Prozesse einbinden können. Dabei sorgen wir für einen reibungslosen Start.

Zunächst betrachten wir bereits vorhandene Daten und Technologien, wobei wir Ihnen zeigen, wie Sie relevante Daten (z.B. aus Einsatzleitrechner oder Objektdatenbank) in Premergency importieren. So definieren wir gemeinsam vorhandene Datenquellen, Analysebereiche und Ansprechpartner. In einem nächsten Schritt legen wir strategische Analyseziele fest und ordnen diese bezüglich ihrer Priorität. Je nach Wunsch betrachten wir die Möglichkeiten und Umsetzbarkeit von risikoorientierten Prognosetechnologien (Predictive Firefighting).

Alle Daten, null Papier

Basierend auf den ermittelten Datenquellen erstellen wir ein umfangreiches Kennzahlensystem in Premergency. Gemeinsam legen wir Filterkriterien für die Analyse fest, wobei Sie die Möglichkeit haben Faktoren mit einzubinden, die Ihnen besonders wichtig sind.  Mit anderen Worten; gibt es Faktoren, die in Ihrem Einsatzgebiet eine besondere Auswirkung auf das Einsatzgeschehen haben? Wenn ja, erfahren Sie in unserem halbtägigen Workshop, wie Sie, mithilfe von Premergency, aus diesen Faktoren individuelle Analysekriterien und Handlungsempfehlung ableiten. So ermitteln Sie den spezifischen lokalen Schutzbedarf und erstellen dabei alle Analysen für die Brandschutzbedarfsplanung selbst.

Neben komplizierten Analysen ist Bedarfsplanung meistens mit einer großen Menge an lästigem Papierkram verbunden. Alte Einsatzdokumente müssen zur weiteren Analyse meistens manuell in Excel-Tabellen übertragen werden. Stattdessen können Sie, durch eine Digitalisierung Ihrer Altdokumente  bei diesem Schritt viel Zeit sparen. Im Rahmen des Workshops übernehmen wir die Digitalisierung der vorhandenen Papierdokumente. Dabei kommen Methoden der Handschrift- und Mustererkennung zum Einsatz. Anschließend zeigen wir Ihnen, wie Sie die digitalisierten Einsatzdokumente in Premergency übertragen und für die Bedarfsplanung nutzen.

Bereit für Premergency

Wie bereits erwähnt, zielen unsere halbtägigen Workshops primär darauf ab, Ihnen zu zeigen, wie Sie Premergency sinnvoll und effizient in Ihre Prozesse integrieren können. Sollten Sie im Anschluss an den Workshop Interesse an weiterer Beratung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Lesen Sie außerdem unseren Artikel „Der Feuerwehrbedarfsplan mit Premergency“

Sie haben weitere Fragen? Treten Sie mit uns in Kontakt, wir helfen Ihnen gerne.